Workshop Melodic Metal Guitar bei Super-Sessions Musikproberäume in Berlin-Mitte (auf Deutsch)

160907_Rainer Schröder

Dieser Sommer wird extrem heiß: Passend zur Jahreszeit stehen zwei echte Workshop-Highlights der Serie „Melodic Metal-Guitar“ mit Rainer Schröder bei den Super-Sessions an:

Am Donnerstag, 27. Juli 2017, jährt sich auf den Tag genau zum 44. Mal das legendäre Jimmy Page-Gitarrensolo von „Stairway To Heaven“ – gespielt im Madison Square Garden! Dieses Ereignis würdigen wir an genau DEM Tag von 19 bis 22 Uhr mit einem eigenen Tribute-Workshop-Special!

  • Für den Solopart selbst wird Jimmys Solostrategie beschrieben und es werden darauf aufbauend authentische Licks, Ideen und Phrasen vorgestellt und geübt. Und natürlich wird auch hier ordentlich gejammt. Rainer, in dessen DNA jeder kleinste Winkel und jeder Ton aus Jimmy Pages Megasolo gespeichert ist, wird dazu wertvolle Tipps und Tricks geben – und natürlich auch einmal das Supersolo zum Besten geben…
  • Vorgestellt wird übrigens auch der Rhythmuspart von Stairway To Heaven, über den so ultracool soliert werden kann! Weitere Infos hier

Am Sonntag, 17. September 2017 von 11 bis 13 Uhr kommt es zu einer Gigantenhochzeit: „Blues meets Metal“ oder „Was würde Jimi Hendrix heute tun?“ Im Mittelpunkt stehen die drei „Fs“ Fingerfertigkeit, Feeling und Finesse:

  • Fingerfertigkeit: Geübt werden Licks und Phrasen, die einfach umzusetzen sind, aber dennoch unglaublich wirkungsvoll und virtuos klingen – so wie Metal eben klingen soll…
  • Feeling: Auch wenn das Bluesfeeling ein besonderes ist, ist es möglich, mit den richtigen Tipps und Tricks authentisch bluesig zu klingen
  • Finesse: Gespielt wird über die Standard-12-Takt-Blues-Akkordfolgen in Dur und Moll. Finesse heißt, dem Bluesschema mit seinen speziellen Energie- und Dynamikverläufen auf der I., IV. und V. Stufe spieltechnisch zu folgen
  • Neben dem Einüben der 3 „Fs“ wird natürlich auch dieses Mal, wie in der Workshopreihe „Melodic-Metal Guitar“ generell üblich, gejammt, gejammt und gejammt! Weitere Infos hier

Für die richtige Liveatmosphäre sorgt in beiden Workshops die virtuelle Begleitband, die „RS-Digitals“. Die „Digitals“ sind gezielt programmierte authentisch klingende Jam-Tracks, die höchste Spielfreude garantieren und wertvolle Orientierung geben. Die „Digitals“ haben die angenehmen Eigenschaft, die Stücke exakt in dem Tempo zu spielen, in dem die Workshopteilnehmer souverän mitspielen können – jeder individuell auf seinem Spielniveau!

Dies ist die Idee hinter Rainers Coaching und seinen Workshops. Seine Erfahrung, sei es hinsichtlich Spieltechnik oder Mentalkraft, oder die Nutzung der digitalen Potenziale, will er an alle Interessierten weitergeben!

Wenn wir euer Interesse geweckt haben, dann nichts wie anmelden bei Rainer Schröder: http://www.rock-divine.com/termine-und-anmeldung/. Die Workshops sind geeignet für fortgeschrittene Anfänger, Fortgeschrittene und Superfortgeschrittene – der Preis beträgt 39 Euro pro Workshop.